Insignia - Alles dran, alles drin

Zum Fahrtest startete „auto, motor und sport“ (Ausgabe 17/2020) mit dem überarbeiteten Opel Insignia Sports Tourer und warf dabei einen besonderen Blick auf die neuen Motoren. „Das Facelift beschert dem Insignia effizientere, allerdings keine elektrifizierten Antriebe. Trotzdem bleibt er speziell als Kombi eine geräumige, komfortable Alternative für SUV-Skeptiker."
Um sein Modell für die zweite Lebenshälfte fit zu machen, habe Opel neben dem Design auch die Motorenpalette gestrafft und auf Effizienz getrimmt.
Die größte Ersparnis verspreche der erste Dreizylinder-Diesel in dieser Baureihe mit 1,5 Litern Hubraum, 
122 PS und 300 Nm, der bereits aus dem Astra bekannt sei und den bisherigen 1,6-Liter-Vierzylinder ersetze. Minimalwerte von 4,0 Liter/100 km und 99 g/km CO2 (NEFZ) klängen ähnlich attraktiv wie die Fahrleistungen (0-100 km/h in 11,4 s) und die Preise (ab 30.989 Euro). Ebenso habe Opel die Zweiliter-Vierzylinder stark optimiert - sie wurden erstmals mit Zylinderabschaltung und Neunstufen-Automatikgetriebe ausgerüstet.

„Populärste Variante dürfte indes weiterhin der 2.0 Diesel mit nun 174 PS und 380 Nm bleiben. Angesichts des kräftigen Durchzugs und der besseren Laufkultur relativiert sich das Mehr an Verbrauch (0,3 l /100 km) und Kaufpreis (rund 2.000 Euro), speziell wenn man die Raum- und Zuladungsreserven des Kombis (bis 607 kg) häufig nutzt. Dabei fährt sich der raumgreifende Sports Tourer schön direkt und präzise, lässt sich im Sport-Modus sogar zum Kurvenwetzen animieren“, berichtet „auto, motor und sport.“ Besser beherrsche er allerdings entspanntes, komfortables Gleiten, zumal die feinen AGR-Aktivsitze und die brillanten Adaptiv-Scheinwerfer mit nunmehr je 84 statt 16 LED-Elementen wahre Wohltaten auf langen Reisen seien.

Neben der optisch verbreiterten, flacheren Frontpartie mit automatisch gesteuerter Luftzufuhr gebe es jetzt eine Rückfahrkamera mit Querverkehrswarnung, und bis auf die nicht ganz eingängige Bedienung könne sich die umfangreiche Multimedia- und Assistenzausstattung des Insignia noch immer sehen lassen. Erst recht das solide, hochwertige Interieur, aber das sei nichts wirklich Neues. „Wir schreiben es hier trotzdem, denn manches Gute, Bewährte gerät allzu leicht in Vergessenheit. Übrigens: Sagten wir schon, wie geräumig und praktisch so ein Kombi ist?“ (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, August 2020)

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 8,8 - 6,4, Diesel: 5,6 - 3,8

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 148 , Diesel: 121 - 115


Mehr aktuelle News - bitte hier klicken!


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Motorkraft GmbH
Motorkraft GmbH
Schnitterwiese 1
19055 Schwerin
Schnitterwiese 1
19055 Schwerin
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 03 85 / 59 30 00
Fax: 03 85 / 5 93 00 15
Tel.: 03 85 / 59 30 00
Fax: 03 85 / 5 93 00 15
Motorkraft GmbH
Motorkraft GmbH
Eichholzstraße 88
19089 Crivitz
Eichholzstraße 88
19089 Crivitz
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 38 63 / 55 59 36
Fax: 0 38 63 / 55 59 41
Tel.: 0 38 63 / 55 59 36
Fax: 0 38 63 / 55 59 41